Das erste mal haben wir das Spektakel Anfang 2018 erlebt. Unglaublich schön. Den Blick auf ein weißes Reh haben wir zum Jahresende 2018 nicht erhaschen können, auch wenn dies vom jüngsten Sohn fast erwartet wurde. Dafür wieder diese „unheimlichen Geräusche“ , die ich leider nur sehr verzerrt und viel zu leise mit der Handykamera festhalten konnte. Das Geschnatter aber ist gut zu hören – wenn es auch „in real life“ noch viel, viel lauter war.

 

 

© Bettina Peter

Ich schätze, wir werden jetzt eine Tradition daraus machen: zu jedem Jahresanfang einen Tagesausflug dorthin unternehmen. Mickeymaus-Kälbchen anschauen, im selben Café Torte essen, Fossilien und Bernstein suchen, und dann darauf warten, dass der Gänsetornado sich erhebt. Im letzten Jahr hat uns das ein bisschen aus dem Seelenminus, in dem wir uns befanden, emporgehoben. Und die gute Erinnerung wirkte auch diese Jahr wieder positiv auf uns.

 

© alle Photos: Bettina Peter

Und noch eine schöne Entdeckung: Ein Marienkäfersonnenbaden im Januar 🙂

10 Gedanken zu “Gänse-Tornado – immer wieder schön

      1. Hihi – nee – ich habe das Photo von meinem Sitzplatz aus gemacht: ich hatte Maracuja-Frischkäsetorte. Der Jüngste die lactosefreie Erdbeertorte und der Älteste Schoko. Der Gatte hatte Himbeer-Joghurt mit weißer Schokolade. Luxus pur…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s