Der die Namenlosen sieht

Man kann sie so leicht übersehen, die namenlosen Frauen, die mit Jesus unterwegs waren. Er hatte sie von bösen Geistern befreit, und von Krankheiten geheilt. Sie folgten ihm, wohin er ging. Sie blieben treu, und auch sie beteten und warteten auf die Taufe mit dem Heiligen Geist, weil er es ihnen versprochen hatte. Mich beeindruckt…

Ich wünschte…

Ich wünschte, es wäre keine Schlagzeile wert, wenn über 700 Millionen in wenigen Tagen gespendet werden, um eine besondere Kirche wiederaufzubauen. Ich wünschte, die Nachricht vom Hunger und Elend der Vielen würde die Titelseiten beherrschen, uns entsetzen und unsere Herzen weit machen. Und unsere Taschen auch. Ich wünschte, es würden Millionen fließen, wenn es um…

Ich lasse los

Ich erhebe mein Gesicht zum Himmel. Wattewolkenfetzen rasen getrieben von einem starken Wind dort ganz hoch oben durch das ansonsten klare Sternengemälde. Der Wind berührt auch meine Stirn und meine Wangen. Er streichelt meinen Mund, und ich lache, weil ich froh bin. Alte Verheißungen künden ihre Erfüllung an. Alte Verheißungen, die neues Leben bringen. Ich…

Überall stehen wir auf / Königskinder

Überall an vielen Orten dieser Erde fangen Kinder Gottes an ihr altes Selbstverständnis als verlorene, verlassene, abgelehnte Waisenkinder abzulegen   Überall an vielen Orten dieser Erde nehmen Frauen und Männer ihr Erbe und ihre Identität als Töchter und Söhne des Allerhöchsten des Königs der Himmel und der Erde neu an   Überall erheben sich Königstöchter…

Warum gehst du vorbei, Jesus?

Direkt nach der ersten Brotgeschichte, die die Jünger erleben, passiert etwas Seltsames. Das heißt, eigentlich passieren mehrere sehr seltsame Dinge... aber eins nach dem anderen. Nachdem 5000 Männer und sicher auch dazugehörende Frauen und Kinder von 5 Broten und 2 Fischen satt wurden, werden die Jünger von Jesus schon einmal vorgeschickt. Sie steigen in ein…

Wo ist der neue König? Hochglanzgottesdienste, Bordelle und die Suche nach der Gegenwart Jesu

      Die Magier aus dem Morgenland konnten ihn am wahrscheinlichsten aller Orte nicht finden. Dort war er nicht, dort, am Königshof. So folgten sie der Stimme Gottes, so wie sie sich ihnen zeigte, durch einen Stern. Sie folgten diesem Stern bis zu der Viehhöhle in Bethlehem, einem der unwahrscheinlichsten Orte für die Geburt…

„Was habt ihr denn?“

Und dann ließ Jesus Brot vom Himmel regnen.  Und Fische sprangen hervor, ihnen direkt vor die Füße. Äh...nein, stop! Das kam mir gerade nur so, es steht keinesfalls so in der Bibel. Dennoch fasziniert mich das zweite Wunder der Brotvermehrung, das uns in Markus geschildert wird, und uns unter dem Titel "Speisung der 4000" erzählt…