Dankbarkeit in Zeiten von Corona #9

Dankbarkeit schön und gut – aber was, wenn es mies läuft, oder der Tag einfach schon übel beginnt? https://www.youtube.com/watch?v=mlMAvpJcuwM Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat. Psalm 103,2 Machst du mit – morgens, egal in welcher Stimmung du aufwachst? Erinnere dich dreimal an etwas Gutes, für das du…

Dankbarkeit in Zeiten von Corona #6

Dankbarkeit ist ein Beziehungsgeschehen. Wenn ich dankbar bin, drücke ich aus, dass es etwas Gutes gibt, das von außerhalb meiner selbst kommt. Ich sehe weg von mir selbst (und ich bin der Meinung, dass schon das alleine oft gut tut und glücklich macht) auf das, was durch andere an Segen in mein Leben kommt, was…

Dankbar in Zeiten von Corona #3

Mist, es regnet!   ---   Wie schön, dass es regnet. Die Blumen vor der Haustür können es gut gebrauchen (und ich muss nicht gießen 😉 ). Die Jungs streiten sich, wie nervig!   ---   Die Jungs machen ihr Sache supergut. Sie spielen wieder mehr zusammen und finden Aktivitäten, die sie beide gerne machen. Wegen der schulfreien Zeit…

Dankbar in Zeiten von Corona #2

Wie kann man dankbar sein, auch in schlechten Zeiten? Ist das nicht weltfremd? Macht man sich da nicht selbst etwas vor? In meinem ersten Artikel 'Dankbar in Zeiten von Corona #1'wurde ein fast paradox anmutender Fakt deutlich: Dankbarkeit macht zu allererst und selbst zufrieden und glücklich - und wirkt sich sogar positiv auf die seelische…

Dankbar in den Zeiten von Corona #1

© Bettina Peter Dankbar.Thankful. Reconnaissant. Mir gefallen das englische und das französische Wort für Dankbarkeit. Würden wir beide Wörter sehr genau zurück übersetzen, kämen etwa folgende Wörter heraus: Englisch: Dankvoll - voller Dank Französisch: Wiedererkennen - wieder neu wissen/verstehen Das hat was. Ich bin voller Dank, weil ich etwas wieder/neu erkenne und weiß. Und das…